26.08.2018

     
  Herren I - TSV Wackernheim 9:6 - Herren I - TTC Oberwürzbach 9:0
Am gestrigen Samstag empfing unsere erste Herrenmannschaft die im Vorfeld favorisierten Gäste vom TSV Wackernheim . Durch die z.T. neuformierten Doppel gelang den TTF eine 2:1-Führung, die sich als spielentscheidend erwies. Müller-Wirth/ Langstein siegten souverän gegen Miralmasi/ Bieg. Das neu formierte Doppel Rodriguez Egocheaga / Beranek hatte nach Startschwierigkeiten in den Sätzen eins und zwei gegen Stadler/ Nickel tolle Ballwechsel zu bieten und konnten die Partie zugunsten für die Frankenthaler drehen. Roth/ Kring waren gegen Ditschler/ Wolf klar mit 0:3 unterlegen.

Beflügelt durch die 2:1-Führung gingen Müller-Wirth gegen Stadler und Rodriguez Egocheaga gegen Miralmasi in die Box. Hierbei war Müller-Wirth mit 3:1 erfolgreich. Rodriguez Egocheaga musste sich in einem tollen Match mit zahlreichen spektakulären Ballwechseln Miralmasi mit 2:3 geschlagen geben. Langstein siegte in der Mitte mit 3:1, während sich Beranek im fünften Satz, auch mit dem Einsatz von rhetorischen Mitteln, behaupten konnte.

Im hinteren Paarkreuz war Roth gegen Bieg erfolgreich, während Kring mit schlechter Körpersprache gegen Wolf auf verlorenem Posten stand - Zwischenstand 6:3 für Frankenthal. Das Duell der beiden Spitzenspieler entschied Miralmasi mit 3:0 für sich. Rodriguez Egocheaga bewies in seinem zweiten Einzel Nervenstärke und Kampfgeist und konnte sich so im fünften Satz gegen Stadler etwas glücklich durchsetzen. Langstein konnte direkt im Anschluss schon zumindest das Unentschieden durch einen 3:0-Erfolg gegen Nickel sichern. Beranek musste sich seinem Gegner Ditschler nach gewonnenem ersten Satz doch noch beugen.

Im wohl hitzigsten Spiel des Abends, das durch Sticheleien der beiden Kontrahenten Roth und Wolf geprägt war, behielt der Wackernheimer im fünften Satz die Oberhand. Wie ausgewechselt agierte Kring gegen Bieg. Mit seiner gewohnten kämpferischen Art, egalisierte er beim Zwischenstand von 1:1 in Sätzen einen 9:5-Rückstand und konnte somit den überraschenden 9:6-Sieg der Frankenthaler perfekt machen.

Gegen die mit Personalsorgen geplagten Gäste vom TTC Oberwürzbach traten die TTF am Sonntagmorgen in gleicher Besetzung an wie tags zuvor. Die Doppel wurden ebenfalls gleich aufgestellt, was sich mit einer 3:0-Führung bezahlt machen sollte. In den Einzeln riss der Faden nicht ab, sodass nach knapp zwei Stunden ein 9:0-Erfolg zubuche stehen sollte.

Die TTF haben sich somit auf Platz 4 festgesetzt, empfangen am kommenden Samstag mit dem Ligaprimus Tus Weitefeld/Langenbach einen echt schweren "Brocken".
 
     

     
  ASV Birkenheide - Damen 8:2
Nach dem kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfall von Corinna Hochdörfer konnten die Damen beim ASV Birkenheide nur zu Dritt antreten. Kring/Salomon im Doppel und Kring im Einzel sorgten für die beiden Punkte bei der verdienten 2:8 Niederlage.
 
     

     
  Herren II – TTC Oppau II 9:7
Ein wichtiger 9:7-Sieg gegen TTC Oppau II gelang der 2. Herrenmannschaft. In den Doppeln siegten Klein/Gailing und etwas glücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die beiden Jugendspieler Nada/Waikar. Im vorderen Paarkreuz lief die Partie ausgeglichen, Klein und Gailing waren jeweils einmal erfolgreich. Blase im mittleren und Nada im hinteren Paarkreuz blieben ungeschlagen und sorgten damit für die 8:7 Führung. Im Schlussdoppel holten dann Klein/Gailing souverän den fehlenden 9. Punkt. Durch diesen Sieg konnte das Team mit jetzt 6:2 Punkten Anschluss an die Tabellenspitze halten.
 
     

     
  Herren III – TTV Bobenheim 9:3
Nach holprigem Auftakt mit 2 Niederlagen in den Doppeln und einer im vorderen Paarkreuz gegen dien gegnerischen Spitzenspieler besannen sich die Frankenthaler auf ihre kämpferischen Qualitäten und ließen den Gästen vom TTV Bobenheim keinen Punkt mehr. Einmal mehr überzeugte der 12-jährige Parth Waikar, der durch das Fehlen von Robert Simon ins vordere Paarkreuz aufrücken musste und dort ungeschlagen blieb. Nach diesem Erfolg sind die TTFler mit jetzt 10:0 Punkten das einzige verlustpunktfreie Team der Liga.
 
     

     
  Herren IV – TTC Albisheim II 8:8
Unentschieden hieß es am Ende für die 4. Herrenmannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Albisheim. Nach dem Doppelsieg von Krasniqi/Lamprecht konnten vor allem Lamprecht und Weinert mit je 2 Einzelsiegen überzeugen. Gundlach, Leckel und Hirth steuerten jeweils einen Punkt bei, doch das Schlussdoppel ging an die Gäste, die jetzt punktgleich mit den TTF-Herren, aber dank des besseren Spielverhältnisses auf Platz 4 stehen.
 
     

     
  VTV Mundenheim – Schüler 5:5
Das 2. Unentschieden erkämpften sich die Schüler beim Tabellendritten in Mundenheim. Nach dem Erfolg von Zink/Leckel im Doppel konnten mit Zink, Leckel, Ehrismann und Rendl alle 4 Spieler ein Einzel gewinnen.
 
     

     
  TTC Dannstadt II – Schülerinnen 0:6
Kampflos zum Sieg kamen die Schülerinnen in Dannstadt.
 
     

Seitenanfang | zurück