18.03.2018

     
  TTC Frankenthal II - Damen 8:5
Nach zwei Niederlagen in den Doppeln gegen die in stärkster Besetzung angetretenen Gastgeberinnen unterlagen Kring gegen Schuster und Reichel gegen Steidl jeweils in 5 Sätzen. Lechtken, Salomon und Kring konnten auf 3:4 verkürzen, ehe Schuster den 5. Punkt für die TTClerinnen erspielte. Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung: Salomon gewann gegen Diehl, Lechtken unterlag Sabine Engel. Nach dem Sieg von Kring gegen Diehl folgten zwei weitere unlgückliche 5-Satz-Niederlagen von Salomon gegen Steidl und Lechtken gegen Schuster. Trotz der 5:8 Niederlage halten die Damen den 2. Tabellenplatz.
 
     

     
  TTC Burrweiler - Herren II 8:8
Im schweren Auswärtsspiel beim Tabellenvierten TTC Burrweiler gelang der 2. Herrenmannschaft ein wichtiger Punktgewinn: Gailing/Nada überraschten mit einem 5-Satz-Sieg gegen das gegnerische Spitzendoppel, auch Simon/Gast blieben erfolgreich. Durch Siege von Klein, Gailing, Gast und Simon gingen die TTFler im ersten Einzeldurchgang mit 6:3 in Führung. Klein sorgte mit seinem zweiten Einzelsieg für den 7. Punkt, doch alle anderen Frankenthaler mussten sich in ihrem zweiten Einzel geschlagen geben, sodass plötzlich die Gastgeber mit 8:7 führten. Das Schlussdoppel Klein/Dimitriou erkämpfte in einem engen 5-Satz-Spiel das verdiente Unentschieden. Frankenthal verteidigte mit diesem Punktgewinn den sechsten Tabellenplatz.
 
     

     
  SV Krichheimbolanden - Herren III 7:9
Nervenstärke bewies die 3.Herrenmannschaft beim Tabellennachbarn in Kirchheimbolanden: Fünf von sechs 5-Satz-Spielen konnten die TTFler für sich entscheiden. Jäger/Kring und Can/Weinert sorgten mit ihren Siegen für die 2:1 Führung. In den Einzeln waren Jäger, Kring und Can an diesem Abend nicht zu schlagen und erspielten die 8:7 Führung. Im Schlussdoppel siegten wiederum Jäger/Kring in drei engen Sätzen. Wie knapp die Partie verlief, zeigt das Satzverhältnis von 34:33 für Kirchheimbolanden. Die Mannschaft bleibt Tabellenfünfter.
 
     

     
  Herren IV – TV Lambsheim III 8:8
Nach der 9:1-Vorrundenniederlage gegen Lambsheim machte die vierte Mannschaft sich wenig Hoffnung auf einen Erfolg. Doch bereits in den Eingangsdoppeln lief es optimal: Weinert/Wippel, Gundlach/Krüger und Leckel/Dyckmans waren alle erfolgreich. Leckel und Dyckmans hielten mit ihren Siegen im ersten Einzel die Gastgeber im Spiel, Gundlach und Wippel im zweiten Einzel. Im Schlussdoppel siegten Weinert/Wippel in drei Sätzen und machten somit das überraschende Unentschieden perfekt. Somit bleibt Frankenthal Tabellensechster.
 
     

Seitenanfang | zurück