03.09.2017

     
  Herren I – TTC Oppau 9:5; Herren I – TTV Edenkoben 5:9
Im vorgezogenen Spiel gegen den TTC Oppau gelang den TTF-Herren ein Traumstart mit 3 Doppelsiegen durch Langstein/Beranek, Roth/Kring A. (die das gegnerische Spitzedoppel 3:0 schlugen) und Haft/Dimitriou. Das vordere und mittlere Paarkreuz trennte sich jeweils 1:1 (Langstein und Roth punkteten, ehe Oppau im hinteren Paarkreuz auf 5:4 verkürzte. Der glänzend aufgelegte Langstein gewann auch sein 2. Einzel im Duell der Spitzenspieler mit 3:0, Beranek musste sich in der Verlängerung des 5. Satzes geschlagen geben. Roth und Haft sicherten durch ihre klaren 3:0-Siege bereits das Unentschieden. Kring kämpfte sich nach 0:1 und 1:2 Satzrückstand zurück, wehrte im 4. Satz mehrere Matchbälle ab und gewann schließlich im 5. Satz mit 11:9. Damit war der 9:5 Überraschungssieg perfekt.

Im 2. Spiel der Woche gegen den TTV Edenkoben standen die Vorzeichen schlecht, da Frankenthal ohne seine 3 Spitzenspieler antreten musste. Vielversprechend war der Start in den Doppeln, in denen Haft/Dimitriou und Engel/Blase erfolgreich waren. Im vorderen Paarkreuz unterlagen die normalerweise in der Mitte und hinten spielenden Haft und A.Kring in allen Partien ohne Satzgewinn. Überzeugen konnte Dimitriou mit 2 Fünfsatzerfolgen in der Mitte, während Engel in beiden Spielen äußerst unglücklich verlor. Ersatzspieler Blase erkämpfte im 1. Einzel einen knappen 5-Satz-Sieg, musste sich im 2. Durchgang jedoch nach gewonnenem ersten Satz 3 Mal in der Verlängerung geschlagen geben. Endstand 5:9.
 
     

     
  Damen - TTC Römerbad Jockgrim 8:5
Da die Gäste aus Jockgrim nur zu Dritt antreten konnten, gingen ein Doppel und drei Einzel kampflos an Frankenthal. Das zweite Doppel verloren Kring/Hochdörfer in 5 Sätzen. Kring(2), Egersdörfer und Lechtken holten die fehlenden Punkte zum 8:5.
 
     

     
  Herren III – KSV Breunigweiler 9:2
Gegen den Aufsteiger aus Breunigweiler startete die Dritte mit 2 Doppelerfolgen durch Jäger/Kring P. und Krasniqi/Weinert. In den Einzeln überzeugte P.Kring durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz. Je einmal erfolgreich waren Jäger, Gerhard, Krasniqi, Weinert und die erstmals bei den Herren eingesetzte Renate Kring. Durch diesen 9:2 Erfolg konnte das Team wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln.
 
     

     
  TuS Bolanden – Herren IV 9:1
Gegen den Aufsteiger aus Breunigweiler startete die Dritte mit 2 Doppelerfolgen durch Jäger/Kring P. und Krasniqi/Weinert. In den Einzeln überzeugte P.Kring durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz. Je einmal erfolgreich waren Jäger, Gerhard, Krasniqi, Weinert und die erstmals bei den Herren eingesetzte Renate Kring. Durch diesen 9:2 Erfolg konnte das Team wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln.
 
     

Seitenanfang | zurück