21.03.2017

     
  Herren I – TuS Weitefeld-Langenbach 1:9; Herren I – TTC Wirges II 6:9
Nölte-Team bleibt punktlos. Herren der TTF Frankenthal müssen in Oberliga zwei weitere Heimniederlagen hinnehmen
Die ersten Herren der Tischtennisfreunde (TTF) Frankenthal werden ihre Aufstiegssaison in der Oberliga Südwest wohl ohne Punktgewinn beenden. Auch gegen die abstiegsgefährdeten Gästeteams Weitefeld-Langenbach und Wirges II verloren die Frankenthaler am Wochenende zwei weitere Heimspiele.

Am Samstag enttäuschten die TTF-Herren mit einem mutlosen Auftritt gegen den zu stark aufspielenden TuS Weitefeld-Langenbach. Bei der 1:9-Niederlage waren sie chancenlos. Auch die klare Steigerung am Sonntag gegen Wirges II reichte nicht für den ersehnten ersten Punkt. Die TTF-Herren bleiben abgeschlagen mit 0:30 Zählern am Tabellenende. Für Weitefeld-Langenbach (15:15) und Wirges II (12:20) geht der Abstiegskampf unterdessen weiter.TTF-Mannschaftsführer Uwe Nölte war mit der Leistung am Sonntag zufrieden, musste aber auch einräumen: "Wir haben in der Oberliga nur eine Chance, wenn alle am Limit spielen. Heute waren wir wieder einmal nah dran, aber nach dem Abgang von Spitzenspieler Robin Campbell fehlt in unserem Kader die Breite." Ähnlich äußerte sich auch Martin Roth. Die Moral sei aber weiterhin da: "Es macht Spaß gegen so starke Gegner anzutreten. Wir wollen uns vernünftig aus der Oberliga verabschieden."

Gegen Weitefeld-Langenbach mussten die TTF-Herren umstellen. Markus Lerch, der nach seiner Bandscheibenverletzung noch nicht einsatzfähig ist, musste noch einmal aufgeboten werden, um nicht aus dem Kader gestrichen zu werden, was Folgen auch für die anderen TTF-Herrenteams gehabt hätte. Sein Einzel ging kampflos an die Gäste. Im Doppel spielte Oliver Blase neben Jens Langstein. In den Eingangsdoppeln verbuchten die TTF-Herren ihren Ehrenpunkt. Peter Beranek und Uwe Nölte gewannen gegen Strasser/Wallmeroth 3:0. Ungewohnt einseitig verliefen die weiteren Doppel und die meisten Einzelspiele. Am dichtesten dran am Sieg war Roth, der gegen René Wallmeroth im fünften Satz eine 8:5-Führung einbüßte.

Wesentlich entschlossener präsentierten sich die Gastgeber am Sonntag gegen den Tabellenvorletzten TTC Wirges II. Los ging es mit zwei Doppelsiegen durch Beranek/Nölte und Roth/Dürrschmidt bei einer Niederlage von Langstein/Dimitriou. Den 2:4-Rückstand nach drei Einzeln glichen Roth und Nico Dürrschmidt aus. Auch Ersatzspieler Christos Dimitriou hatte seinen Gegner Sebastian Tiemann am Rand einer Niederlage, unterlag aber nach fünf langen Sätzen knapp mit 8:11.

Die mit Ronny Zwick und Tobias Braun im oberen Paarkreuz stärker besetzten Gäste erhöhten ihre Führung auf 7:4, doch Frankenthal gab noch nicht auf. Nölte wendete gegen Nachwuchsspieler Maximilian Bohn im fünften Satz das Blatt. Roth startete gegen Tobias Werschkun mutig. Der Frankenthaler gewann den ersten Durchgang, im zweiten hatte er Satzball. Doch dann drehte Werschkun das Match. Willensstärke zeigte Dürrschmidt. Auch von einem 0:2-Satzrückstand ließ er sich nicht irritieren und fegte Sebastian Tiemann noch von der Platte. Nah dran an einem Sieg war auch Dimitriou gegen Micha Müller. Er verlor in vier Sätzen.
(Quelle: Rheinpfalz-Zeitung, Ausgabe Frankenthal vom 21.03..2017, Andreas Beckmann)

Herren I – TuS Weitefeld-Langenbach 1:9
Doppel: Beranek/Nölte – Strasser/Wallmeroth 3:0, Langstein/Blase – Schneider/Greb 0:3, Roth/Dürrschmidt – Köhler/Becker 0:3
Einzel: Langstein – Strasser 0:3, Beranek – Schneider 0:3, Lerch – Köhler 0:3 (kampflos), Nölte – Greb 1:3, Roth – Wallmeroth 2:3, Dürrschmidt – Becker 0:3, Langstein – Schneider 0:3.

Herren I – TTC Wirges II 6:9
Doppel: Beranek/Nölte – Bohn/Müller 3:1, Langstein/Dimitriou – Zwick/Braun 2:3, Roth/Dürrschmidt – Werschkun/Tiemann 3:2
Einzel: Langstein – Braun 0:3, Beranek – Zwick 1:3, Nölte – Werschkun 0:3, Roth – Bohn 3:0, Dürrschmidt – Müller 3:1, Dimitriou – Tiemann 2:3, Langstein – Zwick 0:3, Beranek – Braun 0:3, Nölte – Bohn 3:2, Roth – Werschkun 1:3, Dürrschmidt – Tiemann 3:2, Dimitriou – Müller 1:3.
 
     

     
 
Timo Leckel und Julian Zink
Bezirksrangliste Schüler
Am vergangenen Wochenende haben unsere beiden Schüler Timo Leckel und Julian Zink an der Bezirksrangliste der B-Schüler in Altrip teilgenommen.

Das vereinsinterne Duell zu Turnierbeginn entschied Julian mit 3:0 für sich. In der nächsten Runde gelang Timo in einem wahren Krimi gegen Leander Loske sein erster Sieg mit 13:11 im fünften Satz. In den anschließenden Partien unterlag Timo klar gegen Heet Vora, während Julian gegen seinem Gegner gut Paroli bot, sich aber dann doch mit 1:3 geschlagen geben musste. Im Spiel gegen Marlon Breitschuh unterlag Timo nach knappen Satzverlusten im fünften Satz. Julian war gegen den topgesetzten Martin Sailer nahezu chancenlos und musste diesem zum Sieg gratulieren.

Die nächste Runde brachte einen weiteren Sieg für Julian (gegen Leander Loske) und eine klare Niederlage für Timo gegen Martin Sailer. Gegen Heet Vora musste sich Julian zwar erneut beugen, jedoch gelang ihm zum Abschluss der Rangliste noch ein Sieg gegen Marlon Breitschuh und somit erkämpfte er sich einen tollen 4. Platz. Timo verlor seine letzte Partie gegen Tamino Huber und musste sich mit dem 6. Platz begnügen.
 
     

Seitenanfang | zurück