24.01.2017

     
  Zwei TTF´ler bei den Pfalzmeisterschaften – Bronze im Doppel
Uwe Nölte und Nico Dürrschmidt starteten bei den gestrigen Pfalzmeisterschaften in Rockenhausen
Uwe Nölte, der aufgrund seiner Hinrundenstärke durchaus als Geheimfavorit zählen konnte, setzte sich als souveräner Gruppensieger durch. Im 1/16-Finale schlug er den jungen Leon Mann aus Neustadt. Das Lospech brachte aber anschließend den späteren Turniersieger Christian Stofleth von der TSG Kaiserslautern. Diesem war er an diesem Tag nicht gewachsen und unterlag 0:3.

Nico Dürrschmidt setzte sich ebenfalls als Gruppenerster vor Lukas Kilian (Pirmasens) durch. Zwei Siege gegen den jungen Tim Dorst (Pirmasens) und Rouven Christmann (Herxheim) führten zum Viertelfinale, welches ohne Satzverlust erreicht wurde. Hier stand jedoch mit Christopher Enders ein ganz harter Brocken auf dem Programm. Der Lauterer war laut QTTR-Wert der viertstärkste Spieler des Turniers. Das sehr enge Match ging über die volle Distanz, leider mit dem besseren Ende für Enders. Nach einer 5:3 Führung im Entscheidungssatz hieß es schlussendlich 5:11.

Im Doppel kam es im Viertelfinale zum "halben" Vereinsinternen Duell. Uwe Nölte an der Seite von Christian Stofleth standen Nico Dürrschmidt und Christian Bußer (TTC Oppau) gegenüber. Die Favoriten Nölte/Stofleth setzten sich in 5 Sätzen durch. Im Halbfinale mussten sie sich jedoch Becker/N. Köhler von der TSG Kaiserslautern geschlagen geben. Aber das Ziel, ein Treppchenplatz zu erreichen, war erreicht.
 
     

     
  TTC Frankenthal II – Herren III 0:9
Wenig Spannung kam beim Lokalderby zwischen der 2. Auswahl des TTC und der 3. der TTF auf.
Bereits in den Doppeln stellten die TTFler mit einer 3:0 Führung die Weichen auf Sieg. In den darauf folgenden Einzeln giing es nur in zwei Spielen über die volle Distanz von 5 Sätzen, die aber ebenfalls die Gäste für sich entscheiden konnten. Damit bleibt das TTF-Team auf Platz 3 in der Tabelle, rückt aber durch die Niederlage des TV Lambsheim näher an die Spitze heran.
 
     

     
  Herren IV – TTV Bobenheim II 8:8
Wesentlich spannender machte es die 4. Herrenmannschaft ohne Spitzenspieler Herbert Gerhard gegen den Tabellennachbarn aus Bobenheim. In den Doppeln sorgten Leckel/Dyckmans und Hirth/Theiss für eine 2:1 Führung. Da in der ersten Einzelrunde nur Krasniqi und Hirth punkteten, lag man 4:5 zurück. Anschließend hielten Krasniqi, Dyckmans und Hirth die TTFler im Rennen. Im Schlussdoppel retteten Leckel/Dyckmans nach 0:1 Satzrückstand doch noch das Unentschieden, sodass der 4. Tabellenplatz gehalten werden konnte.
 
     

     
 
Erster Erfolg für das Schülerteam
Schüler – TTV Mutterstadt 5:5
2016 sind die TTF nach vielen Jahren der Abwesenheit wieder mit einer Schülermannschaft an den Start gegangen. Nach einer schwierigen Vorrunde, in der viel Lehrgeld bezahlt wurde, können unsere Chracks nun den ersten großen Erfolg feiern. Das Team um Mannschaftsführer Julian Zink hat gegen den TTV Mutterstadt in der 1. Kreisliga zugeschlagen und ein viel umjubeltes 5:5 Unentschieden erkämpft. Schon die ersten Doppel zeigten, dass heute "etwas drin ist". Zink/Leckel punkteten souverän und auch Böhm/Würfel zeigen lange Zeit ,dass Sie mithalten können, verloren aber denkbar knapp im 5. Satz. Dann schien das Spiel zugunsten von Mutterstadt zu kippen, denn die Gäste punkteten im vorderen Paarkreuz gegen Zink und Würfel gleich 2 mal zum 1:3 Zwischenstand. Doch Frankenthal schlug mit Siegen von Leckel und Böhm zurück und die Partie war wieder offen.

Leider konnte auch im zweiten Durchgang im vorderen Paarkreuz nicht gepunktet werden, so dass es nach einem Sie für die Gäste aussah. Nach einem klaren Sieg von Timo Leckel lag es nun an Noah Böhm noch das unmögliche möglich zu machen. Und er schafft es. Im letzten Satz punktete er sicher und bescherte der Mannschaft und den TTF-Verantwortlichen nach fast 2 Stunden Spielzeit den ersten Punktgewinn der Saison.

Super Leistung, Jungs !

Anschließen wurde gemeinsam im "Mackes" bei Happy-Meal der erste Punktgewinn gefeiert.

für die TTF spielten: Julian Zink, Justin Würfel, Timo Leckel, Noah Böhm.
 
     

Seitenanfang | zurück