02.11.2016

     
  Herren I - TV 1860 Nassau 7:9
Nölte-Team sendet Lebenszeichen.TTF-Herren bieten Oberliga-Spitzenreiter Nassau einen guten Kampf – Knappe 7:9-Niederlage
Mit ihrer besten Saisonleistung haben sich die Herren der Tischtennisfreunde (TTF) Frankenthal am Samstag im Heimspiel gegen Tabellenführer TV Nassau trotz einer 7:9-Niederlage nach dem enttäuschenden Wochenende im Saarland in der Oberliga zurückgemeldet. Das Team um Mannschaftsführer Uwe Nölte bot den hochfavorisierten Gästen über drei Stunden einen packenden Kampf und unterlag am Ende etwas unglücklich.

Ein Glanzlicht aus TTF-Sicht war der Sieg von Robin Campbell gegen den bisher noch ungeschlagenen ehemaligen Nationalspieler Georg Böhm. Campbell habe den Knoten gelöst, befand Nölte nach der Partie. "Das war eine klare Leistungssteigerung. Unsere Erwartungen wurden heute übertroffen. Ein Punkt wäre gut für unser Selbstvertrauen gewesen", meinte der Kapitän und ergänzte: "Es war zu sehen, dass wir auch gegen den Tabellenführer mithalten können. Jetzt brauchen wir aber dringend Punkte."Mit einer 2:1-Führung startete Frankenthal gut. Jens Langstein/Robin Campbell und Uwe Nölte/Nico Dürrschmidt gewannen ihre Doppel in vier Sätzen. Im dritten Doppel half Oliver Blase von den Herren II aus. Er unterlag mit Peter Beranek gegen das Paradeduo der Gäste, Georg Böhm und Marian Schug. Ihre Klasse spielten in den folgenden Einzeln der tschechische Spitzenspieler Michal Vavra und Georg Böhm gegen Robin Campbell und Jens Langstein aus. Beide gewannen glatt in drei Sätzen.

Danach lief es für die Gastgeber besser. Beranek gelang ein souveräner Dreisatzsieg gegen Lennard Hollender, Uwe Nölte siegte gegen Nachwuchsspieler David Böhm (3:1). Zwei Einzel gingen kampflos an Nassau, weil Markus Lerch noch nicht einsatzfähig war, aber aus meldetechnischen Gründen zweimal in der Vorrunde auf dem Spielbogen erscheinen muss. Seine 2:0-Satzführung büßte der stark spielende Nico Dürrschmidt gegen Markus Beckmann ein, der sich steigern konnte.

Mit einer knappen 5:4-Führung starteten die Hessen in den zweiten Einzeldurchgang. Während Langstein auch gegen Vavra ohne Satzgewinn blieb, sorgte Campbell gegen Georg Böhm für eine Sensation. Der 25-Jährige gewann gegen den über viele Jahre besten deutschen Spieler 3:1. Campbell überraschte den 54-jährigen Routinier mit seinem mutigen Angriffsspiel und führte nach drei Sätzen 2:1 (11:5, 5:11, 11:5). Dramatisch wurde es im vierten Durchgang. Böhm vergab einen Satzball, danach wehrte der ehemalige Nationalspieler mit starken Aktionen mehrere Matchbälle ab. Doch Campbell ließ sich nicht beirren und sicherte sich mit 16:14 Satz und Spiel. "Ich bin von Beginn an volles Risiko gegangen und habe gleich gut getroffen. Der Sieg gegen so einen starken Spieler bedeutet mir viel", sagte Campbell. "Als Mannschaft haben wir gezeigt, dass wir in der Oberliga mithalten können."

Danach zog Nassau durch zwei Siege im mittleren Paarkreuz auf 8:5 davon, Frankenthal ließ sich aber nicht abschütteln. Dürrschmidt dominierte David Böhm deutlich (11:3, 11:8, 11:1). Ein fast schon verlorenes Spiel bog Nölte gegen Beckmann um. Mit 4:9 lag der TTF-Kapitän im Entscheidungssatz zurück, bevor er zwei Matchbälle abwehrte und mit 13:11 noch gewann. Damit wahrte er die Chance seines Teams auf ein Unentschieden.

Robin Campbell und Jens Langstein mussten im Schlussdoppel gegen Georg Böhm/Marian Schug gewinnen. Sie starteten stark mit einem 11:8-Sieg im ersten Satz. In den weiteren Durchgängen hatten sie aber das Nachsehen. Die Frankenthaler bleiben Oberliga-Schlusslicht (0:10 Punkte), Nassau behauptet die Tabellenspitze (8:2).
(Quelle: Rheinpfalz-Zeitung, Ausgabe Frankenthal vom 02.11.2016, Andreas Beckmann)

Herren I - TV 1860 Nassau 7:9
Doppel: Langstein/Campbell – Vavra/Hollender 3:1, Beranek/Blase – Georg Böhm/Schug 0:3, Nölte/Dürrschmidt – Beckmann/David Böhm 3:1
Einzel: Langstein – Georg Böhm 0:3, Campbell – Vavra 0:3, Beranek – Hollender 3:0, Lerch – Schug 0:3 (kampflos), Nölte – David Böhm 3:1, Dürrschmidt – Beckmann 2:3, Langstein – Vavra 0:3, Campbell – Georg Böhm 3:1, Beranek – Schug 1:3, Lerch – Hollender 0:3 (kampflos), Nölte – Beckmann 3:2
Schlussdoppel: Langstein/Campbell – Georg Böhm/Schug 1:3
 
     

     
  TTC Frankenthal II – Damen I 8:4
Beim Lokalderby mussten die TTFlerinnen die erwartete Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer vom TTC hinnehmen. Nach der etwas unglücklichen Doppelniederlage von Lechtken/Salomon in der Verlängerung des 5. Satzes konnte im ersten Einzeldurchgang nur Renate Kring gegen die Nachwuchspielerin Jana Schuster gewinnen, sodass die Gastgeber schnell auf 5:1 davon zogen. Anschließend verlor Kring das ‚Marathon-Match' gegen Hanne Steidl nach ca. 50 Minuten Spieldauer im 5.Satz 14:12. Parallel dazu punkteten Lechtken und Salomon für die TTF: neuer Spielstand 7:3. Kring konnte nochmals verkürzen, doch auch Salomon musste sich Steidl geschlagen geben und zum 8:4 Erfolg gratulieren.    
 
     

     
  Herren III – TSV Freinsheim 9:1
Ohne Mühe besiegte die 3. Herrenmannschaft die Gäste aus Freinsheim. Lediglich ein Doppel wurde abgegeben. Durch diesen 9:1-Erfolg hält das Team weiter Platz 2 in der Tabelle und blickt gespannt auf das nächste Spiel beim Tabellenführer in Albisheim.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
TTF Dannstadt – Schüler 6:1
 
     

Seitenanfang | zurück