11.09.2016

     
  Damen I – TTC Insheim 8:1
Mit den saunaartigen Bedingungen in der Peter-Trump-Halle kamen die TTF-Damen deutlich besser zurecht als die Gäste aus Insheim. Nach den beiden durch Renate Kring/Ulla Reichel und Anna Salomon/Corinna Hochdörfer gewonnenen Eingangsdoppeln wurde nur ein Einzel abgegeben, sodass am Ende ein lockerer 8:1 Sieg zu Buche stand.  
 
     

     
  Herren II – TTF Dannstadt 9:3
Bereits am Mittwoch empfing die 2.Herrenmannschaft die Gäste aus Dannstadt. Nach den Eröffnungsdoppeln führten die TTF mit 2:1. Martin Roth erhöhte durch einen 3-Satz-Erfolg gegen den oberligaerfahrenen Christina Lorenz auf 3:1. Christos Dimitriou kämpfte sich gegen den erfahrenen Matthias Magin nach 0:2-Rückstand zurück ins Match und gewann zuletzt etwas glückllich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Nach einem lockeren 3:0-Sieg von Kevin Klein musste auch Andreas Kring über die volle Distanz gehen, ehe er den 6. Punkt für die TTFler einfuhr. Nach einem weiteren sicheren Sieg von Steffen Engel verlor Neuzugang Oliver Blase zum 7:3. Es folgte ein weiterer Krimi, in dem Roth den ‚Pechvogel des Abends' Magin wiederum im 5.Satz mit 12:10 bezwang. Nach der 5-Satz Niederlage von Dimitriou holte Klein den fehlenden Punkt zum verdienten 9:3 Sieg.
 
     

     
  TTV Bobenheim – Herren II 8:8
Zum Saisonauftakt traten Herren III in Bobenheim an. Die Nummer 2 der Gastgeber konnte verletzungsbedingt nicht antreten, sodass 3 Punkte kampflos an die TTF-ler gingen. Bobenheim ließ sich dadurch aber nicht entmutigen und siegte in beiden Doppeln. Wichtig war der anschließende Sieg von Bernd Jäger gegen den jungen Bobenheimer Spitzenspieler Henn. Es folgten vier teils unglückliche Niederlagen, sodass man nach der ersten Einzelrunde bereits 3:6 zurück lag. Peter Gast konnte gegen die Nummer 1 verkürzen, doch es folgte eine weitere 5-Satz-Niederlage zum 5:7. Peter Kring hielt die TTFler duch seinen Erfolg im Rennen, doch am Nachbartisch holten die Gastgeber den vorentscheidenden 8.Punkt. David Krnac holte anschließend einen 0:2 Satz-Rückstand auf, lag aber im 5. Satz scheinbar aussichtslos mit 5:10 zurück, ehe sein bis dahin überlegener Gegner immer nervöser wurde und so den 15:13-Sieg von Krnac ermöglichte. Das Schlussdoppel war dann ‚eine Formsache' für Jäger und Gast, sodass man mit ‚einem blauen Auge' davonkam und wenigstens ein Unentschieden erreichte.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
Herren IV – TTC Albisheim II 8:8
TTV Mutterstadt – Schüler 6:2
 
     

Seitenanfang | zurück