18.11.2015

     
  Damen I – FC Queiderbach 7:7
Unentschieden im Spitzenspiel. Oberliga-Damen der TTF Frankenthal trennen sich 7:7 vom FC Queidersbach – Gastgeber holen 4:7-Rückstand auf – Erste Einzel-Niederlage für Bakaiova

Leistungsgerecht 7:7 haben sich am Sonntag die TTF Frankenthal und der FC Queidersbach in der Damen-Tischtennis-Oberliga Südwest getrennt. In einer bis zum Schluss spannenden Partie verpassten die Gastgeberinnen in der Trump-Halle einen Sieg im zweiten Einzeldurchgang, als sie einige Fünf-Satz-Niederlagen kassierten. Auf der anderen Seite verspielten die Gäste eine 7:4-Führung.

Dadurch bleiben die TTF-Damen mit 10:2 Punkten weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Queidersbach bleibt nach drei Spielen mit 5:1 Punkten ein Aufstiegskandidat. "Queidersbach war der bisher stärkste Gegner, deshalb sind wir mit dem Punkt am Ende zufrieden", meinte Mannschaftsführerin Daniela Stauch. Es sei vorher klar gewesen, dass es ein enges Spiel werde. "Wir hatten in den Einzeln unsere Chancen, da haben Kleinigkeiten gefehlt. Wir hätten auch gewinnen können."

Bei den Gästen spielt nun Yvonne Mayr, die lange bei den TTF-Damen in der Regionalliga aktiv war.

Die Eingangsdoppel und der erste Einzeldurchgang verliefen ausgeglichen. Bakaiova/Leckel gewannen gegen Mayr/Haller souverän in drei Sätzen, Scherrer/Stauch hielten gegen die pfälzischen Ranglistensieger der letzten Jahre, Elena Süs und Julia Dieter, gut mit, unterlagen aber mit 1:3.

In den folgenden Einzeln setzten sich auf beiden Seiten die Favoritinnen durch. TTF-Spitzenspielerin Tatiana Bakaiova ließ Yvonne Mayr beim 11:6, 11:4, 11:2 keine Chance. Stauch hatte beim 3:1 gegen Janine Haller mehr Mühe. Chancenlos war Sabrina Scherrer gegen Elena Süs (0:3), während Inessa Leckel gegen die aktuelle Ranglistensiegerin Julia Dieter in fünf Sätzen verlor.

Im zweiten Einzeldurchgang verpassten die TTF-Damen den möglichen Sieg. Tatiana Bakaiova, Sabrina Scherrer und Daniela Stauch begannen stark und führten in ihren Spielen jeweils 2:0. Am Ende setzten sich aber die Gäste durch. Süs brachte Bakaiova die erste Saisonniederlage bei. Yvonne Mayr behielt im Duell mit Sabrina Scherrer die Oberhand. Und Julia Dieter bezwang Daniela Stauch. Im Einzel der Spitzenspielerinnen übernahm Elena Süs nach 0:2-Satzrückstand die Initiative, gewann den dritten Satz 11:4 und die Durchgänge vier und fünf jeweils 11:9. Sabrina Scherrer hatte am Sonntag nicht ihren besten Tag. Nach der sicheren 2:0-Satzführung geriet sie gegen Yvonne Mayr immer mehr unter Druck und fand nicht mehr zu ihrem Spiel. Ihre starke Leistung gegen Julia Dieter konnte auch Daniela Stauch nicht krönen. Sie verpasste ihre Siegchance im engen dritten Satz (9:11). Wichtig war danach der Sieg von Inessa Leckel. Gegen Nachwuchsspielerin Haller spielte sie ihre Erfahrung aus und drehte im zweiten Satz einen 3:9-Rückstand noch in ein 12:10.

Vor den Überkreuzspielen lagen die TTF Damen mit 4:6 zurück. Nur zwei Punkte fehlten am Ende Daniela Stauch, die gegen die klar favorisierte Elena Süs im fünften Satz bis zum 9:9 mithielt. "Nach dem9:9 habe ich zwei blöde Fehler gemacht, das war ärgerlich", meinte Stauch.

Queidersbach führte nun schon mit 7:4, für Frankenthal war nur noch ein Punkt möglich. Dafür mussten aber alle Einzel gewonnen werden. Da Tatiana Bakaiova und Sabrina Scherrer gegen Julia Dieter und Janina Haller sicher gewannen, musste das letzte Einzel zwischen Inessa Leckel und Yvonne Mayr entscheiden.

Die erfahrene TTF-Spielerin gewann den ersten Satz sicher mit 11:4. Danach wurde es spannend, Leckel gelangen aber noch die erforderlichen zwei Satzgewinne (11:4, 12:10, 11:13, 11:9). "Yvonne ist eigentlich die stärkere Spielerin. Ich konnte sie heute gut in der Mitte halten, auch der Angriff hat gut funktioniert. Am Ende habe ich die Nerven behalten. Es ist gut für die Mannschaft, dass wir so noch einen Punkt hier behalten haben", berichtete Leckel erfreut, die mit ihren zwei Einzelsiegen am Ende den Punkt gerettet hat.
(Quelle: Rheinpfalz-Zeitung, Ausgabe Frankenthal vom 17.11.2015, Andreas Beckmann)

Damen I - FC Queidersbach 7:7
Doppel: Scherrer/Stauch - Süs/Dieter 1:3, Bakaiova/Leckel - Mayr/Haller 3:0
Einzel: Bakaiova - Mayr 3:0, Scherrer - Süs 0:3, Stauch - Haller 3:1, Leckel - Dieter 2:3, Bakaiova - Süs 2:3, Scherrer - Mayr 2:3, Stauch - Dieter 2:3, Leckel - Haller 3:0, Stauch - Süs 2:3, Bakaiova - Dieter 3:0, Scherrer – Haller 3:1, Leckel - Mayr 3:1.
 
     

     
  Damen II – ASV Birkenheide I 1:8
Die erwartete Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Birkenheide kassierte die 2. Damenmannschaft. Trotz einiger knapper Spielausgänge konnte lediglich Renate Kring für den Ehrenpunkt der Gastgeberinnen sorgen.
 
     

     
  Herren I – TG Oggersheim 9:0
Gegen die ersatzgeschwächten Gegner aus Oggersheim siegte die 1.Herrenmannschaftt nach einigen umkämpften Spielen letztendlich klar mit 9:0. Das nächste Spiel findet am 05.12. gegen den ebenfalls verlustpunktfreien TTV Mutterstadt statt.
 
     

     
  Herren: Herren II – TV Lambsheim 9:1
Auch das 2. Herrenteam schlug den Mitaufsteiger aus der Bezirksklasse deutlich mit 9:1. Lediglich ein Doppel wurde in der Verlängerung des 5.Satzes verloren.
 
     

     
  Verbandsrangliste der Jugend
Einen guten 6. Platz belegte Anna Salomon bei den in Altrip ausgetragenen TOP 10 der Mädchen.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
Herren III – TSG Eisenberg II 9:0
 
     

Seitenanfang | zurück