07.10.2015

     
  TTC Gelb-Rot Trier – Damen I 0:8; Damen I – TTSV Saarlouis-Fraulautern 8:5
TTF-Damen übernehmen Tabellenführung. Oberligist besiegt auch Gelb-Rot Trier und Saarlouis-Fraulautern – Spielpause bis 7. November
Mit zwei weiteren Siegen haben die Damen I der Tischtennisfreunde (TTF) Frankenthal nach dem gelungenen Saisonstart vor einer Woche in der Oberliga nachgelegt. Das Team gewann am Samstag beim chancenlosen TTC Gelb-Rot Trier 8:0. Am Sonntag wurde mit dem 8:5 über den als Aufstiegsfavoriten gehandelten ehemaligen Bundesligisten Saarlouis-Fraulautern der erste Härtetest bestanden.
Die TTF-Damen führen nun mit 7:1 Punkten vor der TSG Kaiserslautern (4:2) die Tabelle an.

Neben der wieder souverän aufspielenden neuen Spitzenspielerin Tatiana Bakaiova präsentierte sich auch die am ersten Doppelspieltag noch pausierende Nummer zwei, Sabrina Scherrer, in starker Form. "Obwohl ich in der Vorbereitung nicht so vielmachen konnte, hatte ich gleich bei den ersten Ballwechseln ein gutes Gefühl. Die Aufschläge waren super, es hat alles gepasst", freute sich Scherrer über ihren gelungenen Einstand.

Überraschend deutlich mit 8:0 gewannen die Frankenthalerinnen bei den abstiegsgefährdeten Trierern. Beide Doppel wurden durch Scherrer/Stauch und Bakaiova/Metzner klar in drei Sätzen gewonnen. Ähnlich überlegen waren die TTF auch in den Einzeln. Besonders Scherrer überließ ihren Gegnerinnen nur ganz wenige Spielpunkte. Nur Alina Metzner musste einen "Eingewöhnungssatz" mit 10:12 abgeben, gewann aber dennoch souverän in vier Durchgängen. Die weiteren Einzel gingen alle glatt in drei Sätzen an Frankenthal.

Am Sonntag pausierte Mannschaftsführerin Daniela Stauch. Für sie spielte Theresia Heintz. Auch gegen Fraulautern wurden beide Doppel durch Bakaiova/Scherrer und Heintz/Metzner in vier Durchgängen gewonnen. Durch zwei klare Dreisatzsiege im oberen Paarkreuz von Tatiana Bakaiova und Sabrina Scherrer wurde die Führung schnell auf 4:0 ausgebaut.

Stärker waren die Gäste mit Lisa Gu und Nachwuchsspielerin Angela Koch imunteren Paarkreuz besetzt. Metzner und Heintz verloren ihre Partien, wobei Metzner nach klarem Rückstand im fünften Satz gegen Koch fast noch gewonnen hätte. Die Gäste suchten nun auch im oberen Paarkreuz ihre Chance. Judith Philippi und Liya Gu kamen gegen Bakaiova und Scherrer auch zu Satzgewinnen, unterlagen aber beide mit 1:3. Im unteren Paarkreuz mussten sich Heintz und Metzner erneut geschlagen geben. Die Gäste aus dem Saarland konnten so noch einmal auf 4:6 verkürzen. Doch der Sieg geriet auch in den Überkreuzspielen nicht mehr in Gefahr. Fast wäre schon Alina Metzner gegen Fraulauterns Spitzenspielerin Philippi eine Überraschung gelungen. Sie unterlag nur knapp in fünf Sätzen. Philippi brachte ihr Team so zwar wieder auf 5:6 heran. Dass dennoch keine Spannung mehr aufkam, lag am überragenden vorderen TTF-Paarkreuz. Bakaiova und Scherrer gewannen gegen Lisa Gu und Koch sicher in drei Sätzen und holten so die noch fehlenden Punkte zum 8:5-Sieg.

Erstmals vor heimischem Publikum spielte Tatiana Bakaiova. Die 28-jährige Tschechin war zuletzt eine Saison in Weinheim aktiv. Weitere Stationen in Deutschland waren nach ihren Angaben, Wilferdingen und Bietigheim-Bissingen.

"Mit Tatiana haben wir eine sehr starke Spitzenspielerin dazu bekommen. Sie spielt sehr sicher und bereitet ihre Angriffe gut vor", lobte Scherrer den Neuzugang.

Die TTF-Damen können sich jetzt etwas entspannen. Erst am 7. November folgt auswärts bei der TSG Heidesheim das nächste Rundenspiel.
(Quelle: Rheinpfalz-Zeitung, Ausgabe Frankenthal vom 07.10.2015, Andreas Beckmann)

TTC Gelb-Rot Trier – Damen I 0:8
Doppel: Sandra Helmes/Schäfer – Scherrer/Stauch 0:3, Maike Helmes/Zimmermann – Bakaiova/Metzner 0:3
Einzel: Sandra Helmes – Scherrer 0:3, Schäfer – Bakaiova 0:3, Maike Helmes – Metzner 1:3, Zimmermann – Stauch 0:3, Sandra Helmes – Bakaiova 0:3, Schäfer – Scherrer 0:3.

Damen I – TTSV Saarlouis-Fraulautern 8:5
Doppel: Bakaiova/Scherrer – Philippi/Lisa Gu 3:1, Metzner/Heintz – Liya Gu/Koch 3:1
Einzel: Bakaiova – Liya Gu 3:0, Scherrer – Philippi 3:0, Metzner – Koch 2:3, Heintz – Lisa Gu 1:3, Bakaiova – Philippi 3:1, Scherrer – Liya Gu 3:1, Metzner – Lisa Gu 0:3, Heintz – Koch 1:3, Metzner – Philippi 2:3, Bakaiova – Lisa Gu 3:0, Scherrer – Koch 3:0.
 
     

     
  Damen II – ASV Harthausen 3:8
Die TTF Damen II empfingen den ASV Harthausen. Die Gäste gingen als Favoriten in die Partie. Während Elina Kogane / Sigrun Lechtken klar in drei Sätzen verloren, mussten sich Anna Salomon / Corinna Hochdörfer erst im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Da der erste Einzeldurchgang ausgeglichen verlief – wobei Kogane und Hochdörfer erfolgreich waren – lag man weiterhin mit 2:4 im Rückstand. Die Gäste erhöhten auf 2:6 womit eine Vorentscheidung gefallen war. Salomon konnte mit ihrem Viersatzerfolg zwar nochmal verkürzen, doch dabei blieb es, da die folgenden Spiele verloren wurden.

Nach der 3:8 Niederlage belegt das Team den sechsten Platz, mit einem ausgeglichenem Punktekonto.
 
     

     
  Herren I – TTC Brücken 9:1
Das erfolgreiche 2er Doppel der 1. Herren – Peter Gast und Markus Lerch
Auch die TTF Herren I spielten dieses Wochenende auf den eigenen Tischen. Gegner war der TTC Brücken. Ziel war, dass beide Punkte in Frankenthal bleiben.

Michal Karczmarczyk / Jens Langstein, Markus Lerch / Peter Gast und Uwe Nölte / Martin Roth brachte ihr Team mit dem Gewinn der Eröffnungsdoppel mit 3:0 in Führung. Die sie auch im weiteren Verlauf nicht mehr abgaben. Da lediglich noch ein Einzel verloren wurde, gewann man 9:1.

Man ist zwar Spitzenreiter, doch mit der TSG Kaiserslautern II und dem TTV Mutterstadt sind noch zwei Mannschaften verlustpunktfrei.
 
     

     
  Herren II – DJK Palatia Limburgerhof 9:0
Die TTF Herren III hatten Heimrecht gegen DJK Palatia Limburgerhof. Das Team hoffte auf einen Sieg um weiterhin einen Spitzplatz belegen zu können.

Relativ klar war der Ausgang der Eröffnungsdoppel, die alle drei gewonnen wurden. Steffen Engel / Christos Dimitriou, Kevin Klein / Herbert Gerhard (der für Peter Gast spielte) und Andreas Kring / Niklas Balthasar waren die Sieger.

Trotz vieler knapper Satzausgängen, konnte die Gäste im Anschluss auch kein Einzel gewinnen. Nach diesem 9:0 Erfolg ist das Team – punktgleich mit TTC Altrip – Tabellenführer.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
Herren III – TSG Zellertal II 9:2
TSV Bockenheim – Herren IV 3:8
 
     

Seitenanfang | zurück