19.03.2006

     
  Deutsche Meisterschaften der Schülerinnen mit Lisa Herbach
Die 15 jährige Lisa Herbach, vom TTF Frankenthal, hatte sich wie im vergangenen Jahr , für die Deutschen Schülermeisterschaften qualifiziert. In den Gruppenspielen belegte sie nach zwei Siegen und einer Fünfsatzniederlage den 2. Platz. Im ersten Hauptrundenspiel, mit 24 Teilnehmerinnen, verlor sie gegen Jennifer Schmidt vom TTC Neukölln. Das Doppel bestritt sie mit Maike Korn vom TTV Römerberg. Nach einem Sieg in der Hauptrunde, schieden sie im Achtelfinale aus. Im Mixed schied sie, zusammen mit ihrem Partner Philipp Schmidt vom TTC Nünschweiler, ebenfalls im Achtelfinale. Für sie ein großer Erfolg, ihrer noch jungen Karriere.
 
     

     
  Südwestmeisterschaften der Senioren mit Herbert Gerhard und Bernhard Ilchev
Nicht so gut lief es für Herbert Gerhard bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Senioren. In den Gruppenspielen der Altersklasse Ü65, bestehend aus vier Teilnehmern, gewann er nur ein Spiel und kam somit nicht in die Hauptrunde. Schon im ersten Spiel des Doppelwettbewerbs, schied er mit seinem Partner, Walter Sommer (TV Ellerstadt) aus. Besser lief es im Mixed, mit Ella Lauer (STTB). Beide kamen ins Halbfinale und belegten den 3. Platz.
Zufriedener war Bernhard Ilchev, der in der spielstarken Altersklasse Ü 40 antrat. Im Einzel qualifizierte er sich über drei Gruppenspiele in die Hauptrunde. Nach seinen Erfolgen in der Hauptrunde und im Achtelfinale, schied er gegen den späteren Meister, Klaus Scherb (HTTV), im Viertelfinale aus. Den gleichen erfolgreichen Weg bestritt er mit seiner Partnerin, Anette Knieriemen (TSG Kaiserslautern), im Mixedwettbewerb. Beide verloren im Viertelfinale gegen Martina Tock / Stefan Schmitt (STTB). Im Doppel, mit Karl-Heinz Klapper (TTV Mutterstadt), kam das Aus schon in der ersten Begegnung. Durch die guten Viertelfinalplatzierungen konnte sich Bernhard Ilchev für die Deutschen Meisterschaften der Senioren qualifizieren.
 
     

     
  TTF Herren I - TTC Grenzau 8:8
Nur knapp verpasste das Team um Mannschaftskapitän Daniel Tremmel dabei den Sieg, doch die nie aufsteckenden Gäste um Spitzenspieler Fabien Simon hatten im Entscheidungsdoppel das bessere Ende für sich. Zunächst vergab das Pfalzmeisterdoppel Stadler/Scholz bei 10:9 einen Matchball, bevor Simon/Lee sich knapp mit 12:10 in der Verlängerung des fünften Satzes durchsetzen konnten. Nach fast vier Stunden Spielzeit hatte ein packendes Kampfspiel seinen gerechten Ausgang gefunden. Die abstiegsgefährdeten Gäste aus dem Westerwald traten nicht, wie von Daniel Tremmel im Vorfeld befürchtet, mit ihrem Chinesen Zhibin Chen an, auch Dominik Remy spielt nach internen Querelen nicht mehr für Grenzau. Fast wäre den Einheimischen nach den Doppeln ein Traumstart mit 3:0 geglückt. Denn sowohl Tremmel/Lerch gegen El Faramawy/Ehmes als auch Pfannebecker/Leckel gegen Simon/Lee gewannen. Ausgerechnet das Paradedoppel Stadler/Scholz ließ sich von Bast/Müller aber überrumpeln. Diesem Punkt trauerte Daniel Tremmel nach. "Wenn wir auch das dritte Doppel gewonnen hätten, wäre ein klarer Heimsieg möglich gewesen", sagte der Mannschaftskapitän. Besser machte es Frankenthals Nummer eins Frederik Stadler gegen den luxemburgischen Nationalspieler Mike Bast. Da drehte der Abiturient einen 1:2-Satzrückstand noch und gewann den fünften Satz mit 11:8. Da die Gäste ihre Stärken im vorderen und mittleren Paarkreuz hatten, während das mit Ersatzspielern aufgefüllte hintere Paarkreuz abfiel, war jeder Punkt, den Frankenthal vorne oder in der Mitte holte, Gold wert. Den Sieg vergab der am Samstag unglücklich agierende Lienhard Scholz, der gegen den starken Nachwuchsspieler Dennis Müller in fünf Sätzen unterlag. Besser als erwartet kam dagegen Daniel Tremmel gegen den Koreaner Hao-Wie Lee zurecht. Nach den erwarteten Siegen von Markus Lerch und Knut Leckel im unteren Paarkreuz lag Frankenthal mit 6:3 vorne. Doch im zweiten Durchgang gelang vorne und in der Mitte kein weiterer TTF-Sieg. Plötzlich lagen die Platzherren 6:7 zurück. Doch nun waren erneut die Punktesammler Markus Lerch und Knut Leckel an der Reihe, die mit ihren Erfolgen zumindest das Unentschieden sicherten. Mit dem Ergebnis zufrieden war auch Mannschaftsführer Daniel Tremmel. "Es war ein gerechtes Unentschieden. Die Leistung war in Ordnung, aber nicht überragend. Wir können nicht jeden Spieltag Spitzenleistungen bringen." Froh über den Punktgewinn war Grenzaus Nummer eins Simon, der 1999/2000 für Frankenthal Regionalliga spielte.
(Quelle: Rheinpfalz-Zeitung, Ausgabe Frankenthal vom 21.03.2006)
 
     

     
  TTA Vinningen - TTF Damen II 8:5
Die TTF Damen II mussten beim Tabellendritten TTA KASch Vinningen antreten. Nach langer Verletzungspause konnte erstmals wieder Ulla Reichel antreten. Das Team vervollständigten Inge Ehrhart, Silke Hoffmann und Karin Egersdörfer. Obwohl die Gastgeber ohne ihre Spitzenspielerin Bettina Schmidt antraten, war klar, dass es schwer wird einen Punkt zu erzielen. Nach dem Doppelgewinn von Ehrhart / Hoffmann, konnte das Team die Partie auch nach dem ersten Durchgang - wo Egersdörfer und Hoffmann - offen gestalten. Beim Stand von 3:3 ging es in den zweiten Durchgang. Den Sieg von Reichel konnten die Gastgeber ebenso ausgleichen wie den von Hoffmann - die wie im ersten Spiel - nach fünf knappen Sätzen die Oberhand behielt. Vor dem letzten Durchgang stand es 5:5. Nach der Niederlage von Reichel, verloren auch Hoffmann und Egersdörfer ihre Spiele, wenn auch teilweise mit sehr knappen Satzausgängen, zum 5:8 Endstand.
 
     

     
  TTF Herren II - VfL Neuhofen 9:3
TTF Herren II empfingen den VfL Neuhofen. Obwohl das Team, wie so oft, wieder nicht komplett antreten konnte, wie in der Vorrunde, zwei Punkte zu holen. Aus den Doppel ging es nach Siegen von Nils Petersen / Christos Dimitriou und Steffen Engel / Nils Keil mit 2:1 in die Einzel. Petersen, Dimitriou, Engel und May konnten den Vorsprung auf 6:1 ausbauen. Die knappe Fünfsatzniederlage von Tobias Brust konnte Keil, zum 7:2 Zwischenstand, egalisieren. Nach der Niederlage von Petersen konnten wiederum Dimitriou und Engel, mit ihren Dreisatzsiegen, den 9:3 Erfolg sicherstellen. Dadurch befindet sich das Team, mit einem ausgeglichenen Punktestand, im gesicherten Mittelfeld.
 
     

     
  TTF Herren III - TTF Dannstadt 6:9
TTF Herren III hatten den Tabellenzweiten, TTF Dannstadt, zu Gast. Dem Team war klar, dass es schwer werden würde zu punkten. Da in den Doppel nur Nils Keil / Sebastian Dorneburg erfolgreich waren, lag man frühzeitig mit 1:2 in Rückstand. In einem kampfbetonten Spiel, mit knappen Satzausgängen, konnte sich Herbert Gerhard in vier Sätzen gegen Walter Kany durchsetzen. Nach den Niederlagen von Thomas Ruland und Nils Keil konnten Dorneburg und Dieter Klesius zwar ausgleichen, doch durch die Dreisatzniederlage von Günter Sohn, geriet man 4:5 in Rückstand. Der zweite Durchgang begann mit ausgeglichenen Spielausgängen im oberen und mittleren Paarkreuz, wobei Gerhard und Keil siegreich blieben. Beim Stand von 6:7 traf Klesius auf Michael Kühnast. Nach vier knappen Sätzen - wovon drei in der Verlängerung endeten - musste er sich geschlagen geben. Da Sohn im letzten Einzel - trotz aller Bemühungen - eine relativ klare Dreisatzniederlage hinnehmen musste, endete die Partie mit 6:9. Da im Kampf gegen den Abstieg die Mannschaften auf den hinteren Plätzen punkten konnten, ist das Team nur noch ein Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt. Da bereits feststeht, dass der TTC Frankenthal von oben absteigt, ist der Klassenerhalt voraussichtlich davon abhängig, ob der Tabellenzweite aufsteigt.
 
     

     
  TTF Jungen I - TSG Grünstadt 6:0
Die TTF Jungen I konnten in der Aufstellung Benjamin Kiel, Alexander Frohnert und den für Andreas Malsam ertsmals eingesetzten Paul Psiuk im Heimspiel gegen TSG Grünstadt einen ungefährdeten 6:0 Sieg erzielen. Damit hat man den zweiten Platz, vor dem letzten Puntspiel, bereits gesichert.
 
     

     
  TTF Schüler I - VfL Neuhofen 6:0
TTF Schüler I hatten den VfL Neuhofen zu Gast. Nach dem klaren 6:0 Erfolg von Andreas Kring, Markus Kring, Tobias Emmerling und Steven Weinert belegt das Team punktgleich mit ASV Birkenheide - der im letzten Punktspiel der Gegner ist - den zweiten Platz. Am kommenden Wochenende nimmt das Team an der Bezirks-Pokalendrunde teil.
 
     

     
  TTF Schüler II - TTC Frankenthal II 6:2
Die TTF Schüler II empfingen den TTC Frankenthal II. Obwohl das Team ohne seinen Spitzenspieler David Krnac antreten musste, konnten Erdal Yildiz, Dennis Skopp und Willi Berch mit 6:2 gewinnen. Durch diesen Sieg konnten man sich die Tabellenführung, punktgleich mit SV Kirchheimbolanden, zurück erobern. Die Meisterschaft wird am letzten Spieltag beim TTC Dirmstein entschieden.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
TTF Herren V - TSG Zellertal III 5:9
TTF Herren V - ASV Heßheim 9:5
TTF Herren VI - TTC Dreisen II 6:9 
 
     

Seitenanfang | zurück