23.01.2006

     
  Erfolgreiche TTF' ler bei den Pfalzmeisterschaften
Für die TT-Pfalzmeisterschaften haben sich Bernhard Ilchev, Frederik Stadler, Frank Pfannebecker, Lienhard Scholz, Daniel Tremmel und Lisa Herbach, von TTF Frankenthal qualifiziert. Leider musste die große Mitfavoritin, Sabrina Scherrer, verletzt absagen.
In den Einzelwettbewerben trafen im Achtelfinale, Stadler auf Tremmel 3:2, Scholz auf Ilchev 1:3 und Pfannebecker auf Ludwig (ASV Maxdorf) 3:0. Auch Herbach konnte sich mit einem 3:0 über Hussong (TTC Fehrbach) für das Vietelfinale qualifizieren. Im Viertelfinale verlor Herbach nach knappen Satzausgängen mit 1:3 gegen Petrissa Solja (BTTF Zweibrücken). Stadler gelang ein 3:1 Erfolg gegen den Ranglistensieger, Dirk Keller (TTC Diedesfeld). Pfannebecker gewann relativ klar gegen seinen Vereinskamerad Ilchev, mit 3:0. Somit kamen zwei TTF' ler ins Halbfinale, wo sie auch aufeinander trafen. Pfannebecker konnte das Match mit 3:1 für sich entscheiden. Im Endspiel musste sich Pfannebecker – wie bei den Ranglistenspielen – mit 1:3 gegen Sascha Gemar (WTTF Ramstein) geschlagen geben.
Auch in den Doppel waren zwei TTF-Teams ins Halbfinale gekommen: Wo Stadler / Scholz 3:1 gegen Rainer Theiß / Stefan Links (TTC Pirmasens) gewannen und Pfannebecker / Tremmel gegen Torsten Becker / Dirk Keller (TTC Diedesfeld) mit 0:3 verloren. Hervorragend die Leistung von Stadler / Scholz, die das Endspiel 3:1 gewannen und somit ihren Titel erfolgreich verteidigten.
 
     

     
  TTF Damen II - TuS Bobenheim a.B 8:1
Die TTF Damen II empfingen den TuS Bobenheim a.B. Da man mit Lisa Herbach, Renate Kring, Inge Ehrhart und Heike Becker-Slupina antreten konnte, waren die Chancen groß, sich für die hohe Vorrundenniederlage zu revanchieren. Nach den Dreisatzerfolgen in den Doppel von Herbach / Kring und Ehrhart / Becker-Slupina, konnte der Vorsprung in den Einzel auf 5:0 ausgebaut werden. Im Anschluss konnten die Gäste zwar verkürzen, was letztendlich nur Ergebniskosmetik war, da die folgenden Spiele, zum 8:1 Endstand, gewonnen wurden. Durch diesen wichtigen Sieg belegte das Team weiterhin einen Nichtabstiegsplatz.
 
     

     
  TTV Albersweiler - TTF Herren II 1:9
TTF Herren II waren beim TTV Alberweiler zu Gast. Das Team hatte sich vorgenommen, bei den um einen Punkt besser platzierten Gastgebern, zumindest das Vorrunden-Remis zu wiederholen. Der Start, mit dem Gewinn der drei Eröffnungsdoppel, Tobias Brust / Michael May, Nils Petersen / Christos Dimitriou und Knut Leckel / Steffen Engel, war eine gute Voraussetzung. Im oberen Paarkreuz gewannen Petersen – nach Abwehr von drei Matchbällen im vierten Satz – und Leckel. Engel setzte die Serie zum 6:0 fort. Es folgte eine Niederlage, die von Brust egalisiert wurde. Nach dem Sieg von May, war es Leckel, der den Siegpunkt zum 9:1 holte. Durch diesen wichtigen Erfolg kann sich das Team im Mittelfeld etablieren.
 
     

     
  ASV Maxdorf II - TTF Herren III 9:5
TTF Herren III mussten beim Tabellenführer ASV Maxdorf II antreten. Obwohl man sich in der Vorrunde noch unentschieden trennte, war klar, dass es schwer werden würde diesen Teilerfolg zu wiederholen. Nach der Niederlage von Thomas Ruland / Günter Sohn konnten Herbert Gerhard / Josef Leckel und Sebastian Dorneburg / Dieter Klesius in Führung bringen. Da im ersten Einzeldurchgang nur Gerhard erfolgreich blieb – im mittleren Paarkreuz gab es zwar nur knappe Fünfsatzniederlagen - geriet man 3:6 in Rückstand. Der zweite Durchgang begann mit drei umkämpften Fünfsatzspielen. Gerhard und Ruland konnten zwei für sich entscheiden und auf 5:6 verkürzen. Das folgende verlor Dorneburg im letzten Satz mit 8:11. Da die beiden anschließenden Spiele verloren wurde, endete die Partie mit 5:9.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
TTF Herren V – TTV Frankenthal II 3:9
TuS Ramsen II - TTF Herren VI 9:1
TTV Mutterstadt - TTF Jungen I 1:6
TSG Grünstadt - TTF Schüler I 0:6
ASV Maxdorf III - TTF Schüler II 0:6
 
     

Seitenanfang | zurück