21.02.2005

     
  VfR Simmern - TTF Herren I 9:3 ; FSV Mainz 05 - TTF Herren I 8:8
MAINZ/SIMMERN. Mit einem sensationellen 8:8-Unentschieden beim Tabellenführer FSV Mainz 05 überraschten am Sonntag die 1. Herren der Tischtennisfreunde Frankenthal. Dies umso mehr, als sie noch am Samstag beim Tabellennachbarn VFR Simmern nach enttäuschender Leistung mit 3:9 unter die Räder kamen. Mannschaftsführer Daniel Tremmel sprach nach der Niederlage am Samstag „von einer desolaten Vorstellung, für die ich keine Erkärung habe“. Dies auch deshalb, weil Simmern ohne ihren rumänischen Nationalspieler Christian Ignat antrat. Nur auf die Doppel Stadler/Scholz und Pfannebecker/ Leckel war Verlass. Den einzigen Einzelerfolg steuerte Routinier Knut Leckel bei. Doch trotz einer 3:1-Führung wurde der mögliche Sieg leichtfertig aus der Hand gegeben. Umso überraschender war daher der Punktgewinn in Mainz. Der Tabellenführer hat bisher erst drei Punkte abgegeben und kann sich im Fernduell mit Leiselheim keinen Punktverlust leisten. Im Heimspiel waren die TTF noch klar mit 3:9 unterlegen gewesen. Auch am Sonntag lief bei den in Bestbesetzung angetretenen Gastgebern aus der Landeshauptstadt alles auf einen sicheren Heimsieg hinaus. In den ersten Doppeln konnten nur Lerch/Tremmel für Frankenthal punkten. Nach den erwarteten Niederlagen im oberen Paarkreuz von Frederik Stadler gegen Li Bing und Frank Pfannebecker gegen Benjamin Bator lag der Aufsteiger mit 1:4 hinten. Auch der nach der Vorrunde ins mittlere Paarkreuz abgerutschte Lienhard Scholz zog gegen Tomek Grubba, den Sohn des ehemaligen polnischen Weltklassespielers Andrezj Grubba, klar in drei Sätzen den Kürzeren. Der Sieg des erfahrenen Knut Leckel sorgte zunächst nur für ein kurzes Aufatmen, das starke hintere Paarkreuz mit Daniel Tremmel und Markus Lerch brachten die TTF wieder auf 4:5 heran. Doch wie schon in den ersten Einzeln war gegen das übermächtige vordere Paarkreuz, das für Daniel Tremmel „das stärkste der Regionalliga“ ist, kein Kraut gewachsen. Da auch Knut Leckel gegen Tomek Grubba unterlag, steuerte Mainz beim Stand von 8:4 auf einen klaren Heimsieg zu. Es fehlte nur noch ein Sieg. Doch es kam anders. Nach dem erwarteten Erfolg von Lienhard Scholz gegen Burg sorgte Mannschaftsführer Daniel Tremmel im Spiel des Tages gegen Christoph Moritz für die Wende. Er gewann sein Einzel nach Abwehr von drei Matchbällen im vierten Satz noch sicher in fünf Sätzen. Damit war der Weg frei. Markus Lerch gewann auch sein zweites Einzel klar mit 3:0-Sätzen. Für einen weiteren Höhepunkt sorgten dann die amtierenden Pfalzmeister im Herrendoppel Frederik Stadler und Lienhard Scholz, die das Mainzer Spitzendoppel Bator/Grubba unerwartet klar mit 3:0-Sätzen schlugen. Damit war die Sensation perfekt. Nach dem Heimsieg gegen Leiselheim punkteten die Tischtennisfreunde abermals gegen eine Spitzenmannschaft und sorgen wieder für Furore in der Regionalliga. Am nächsten Wochenende sollen in den Heimspielen gegen Mündersbach und Mühlheim- Urmitz die letzten Zweifel am Klassenverbleib ausgeräumt werden.
(Quelle:Rheinpfalz)
 
     

     
  TTF Damen I - TTC Nünschweiler 8:5
Die TTF Damen I empfingen, mit Lisa Herbach, Renate Kring, Susanne Scheidt und Karin Egersdörfer, den Tabellenletzten, TTC Nünschweiler. Das Ziel waren zwei Punkte. Nach dem Sieg von Herbach / Scheidt, stand es 1:1 nach den Doppel. Ausgeglichen verlief auch der erste Einzeldurchgang, wobei Herbach und Scheidt erfolgreich blieben. Sehr wichtig war, in diesem sehr nervös geführten Match, dass im Anschluss, Herbach - trotz 0:2 Satzrückstand - mit ihrem Fünfsatzsieg, die 4:3 Führung erzielte. Nach der Niederlage von Kring, konnten Scheidt und Egersdörfer den Vorsprung auf 6:4 ausbauen. Nach einer weiteren Niederlage, holten Herbach, mit ihrem dritten Erfolg, und Kring mit ihrem "Fünfsatz-Zittersieg", die fehlenden Punkte zum 8:5 Heimsieg.
 
     

     
  ASV Maxdorf II - TTF Damen II 4:8
Zum vorentscheidenden Spiel um den Abstieg, mussten TTF Damen II beim ASV Maxdorf II antre-ten. Mit den Siegen von Inge Ehrhart / Heike Slupina und Ulla Reichel / Silke Hoffmann erwischte das Team einen idealen Start. Ehrhart und Reichel konnten den Vorsprung auf 4:0 ausbauen. Es folgte eine Niederlage, danach beendete Silke Hoffmann mit ihrem Sieg, den ersten Durchgang mit 5:1. Im zweiten Durchgang konnten die Gastgeberinnen auf 6:4 verkürzen, da nur Sigrun Lechtken erfolgreich war. Durch zwei klare Dreisatzerfolge konnten Reichel und Hoffmann den wichtigen 8:4 Auswärtserfolg sicherstellen.
 
     

     
  TSG Zellertal - TTF Herren II 5:9
TTV Albersweiler - TTF Herren II 5:9
Die TTF Herren II hatten bedingt durch ein Nachholspiel, zwei Auswärtsspiele zu bestreiten. Obwohl beide Spiele mit Ersatz bestritten wurden, konnte das Team beim TTV Albersweiler und TSG Zellertal jeweils mit 9:5 gewinnen. Dadurch konnte man auf den dritten Tabellenplatz aufrücken.
 
     

     
  TTF Herren III - TSG Grünstadt II 9:5
TTF Herren III empfingen die TSG Grünstadt II. Durch Siege von Herbert Gerhard / Josef Leckel und Michael May / Nils Keil, lag man nach den Doppel mit 2:1 in Führung. Im ersten Einzeldurchgang blieben Thomas Ruland, Sven Engel und Leckel zum 5:4 erfolgreich. Nach weiteren Siegen von Gerhard, May und Keil, konnte Engel mit seinem zweiten Erfolg, den 9:5 Sieg sicherstellen.
 
     

     
  TTF Herren IV - TSG Zellertal III 9:1
Zum Heimspiel gegen die TSG Zellertal III, mussten TTF Herren IV mit dreifachem Ersatz antreten. Vorentscheidend war, dass Josef Leckel / Günter Sohn, Sebastian Dorneburg / Walter Wippel und Joachim Filipowski / Rainer Erbach - wenn auch teilweise knapp im fünften Satz - ihre Doppel gewonnen haben. Da nur noch ein Einzel verloren wurde, endete die Partie überraschend hoch mit 9:1.
 
     

     
  ASV Heßheim II - TTF Herren V 9:3
TTF Herren V mussten beim punktgleichen, Tabellenzweiten ASV Heßheim II, ohne Oliver Hirthantreten. Nach dem nur das Doppel, Tomas Krüger / Thomas Hauck, gewann und die Spiele im oberen Paarkreuz verloren wurden, geriet man schnell mit 1:4 in Rückstand. Die Spiele im mittleren und hinteren Paarkreuz konnten ausgeglichen gestaltet werden, wobei Hauck und Frank Spingler siegreich blieben. Da keines der folgenden Einzel mehr gewonnen wurde, musste man eine unerwartet hohe 3:9 Niederlage hinnehmen. Mit ausschlaggebend war, dass man von sechs Fünfsatzspielen nur zwei gewinnen konnte
 
     

     
  TV Kleinkarlbach III - TTF Herren VI 8:8
Die TTF Herren VI waren TV Kleinkarlbach zu Gast. Durch Siege von Franz Theiss / Heinrich Goschy und Gerald Becker / Leonard Zuchowski ging es mit 2:1 in den ersten Einzeldurchgang. In dem wiederum Goschy, Becker und Zuchowski erfolgreich blieben und ihr Team mit 5:4 in Führung hielten. Da im zweiten Durchgang nur Stefan Dyckmans und Zuchowski. der an diesem Tag erfolgreichste Spieler, punkten konnten, musste beim Stand von 7:8 das Schlussdoppel entscheiden. Nach fünf Sätzen konnten Franz Theiss / Heinrich Goschy den Punkt zum 8:8 Unentschieden - wie in der Hinrunde - holen.
 
     

     
  Weitere Ergebnisse
TTF Jungen I - TTC Frankenthal I 6:1
TTF Jungen II - TTC Oppau III 6:0
 
     

Seitenanfang | zurück